Love me Gender! Love me Vielfalt!  Love me bunt!

Love me Gender! Love me Vielfalt! Love me bunt!

Frankfurter Aktionsbündnis rückt Lohnlücke in den Fokus

Equal Pay Day

Am Samstag, dem 19. März 2016 ist Equal Pay Day, ein bundesweiter Aktionstag, um auf die ungerechtfertigte Lohnlücke zwischen Männern und Frauen aufmerksam zu machen. Frauen verdienen im Jahr durchschnittlich rund 22 Prozent weniger als Männer. Rechnet man den Prozentwert in Tage um, arbeiten Frauen in Deutschland 79 Tage (vom 1. Januar bis zum 19. März) umsonst.

Das Frankfurter Aktionsbündnis zum Equal Pay Day, das sich auf Initiative des Frauenreferats und der BPW Frankfurt zusammengeschlossen hat und von derzeit 16 Organisationen getragen wird, lädt zur Podiumsdiskussion ins EVA ein, um die Ursachen der ungleichen Bezahlung in den Blick zu nehmen:

11.00 – 13.00 Uhr Podiumsdiskussion zum Thema: Berufe mit Zukunft –

Was ist meine Arbeit wert?

Im Gespräch sind:

Gabriele Wenner, Leiterin des Frauenreferats der Stadt Frankfurt

Dr. Christa Larsen, IWAK – Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur der Goethe-Universität

Miguel Diaz, Projektkoordinator und Fachreferent der Bundesprojekte “Neue Wege für Jungs” und “Boys’ Day – Jungen Zukunftstag”

Maja Weise-Georg, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Referatsleiterin “Arbeits- und Tarifrecht, SGB II, Chancengleichheit am Arbeitsmarkt”

Ute Müller-Hesselbach, Praxisreferat Pflege, Frankfurt University of Applied Sciences

Einführung in das Thema durch die Moderatorin Marion Kuchenny, Hessischer Rundfunk